loader image
Signet hoferLand.digital

Integreat App Hofer Land geht an den Start

Um Menschen mit Migrationshintergrund den Zugang zu Informationen zu erleichtern, sollen diese über die Integreat App, eine Integrations-Plattform, schnell und unkompliziert abrufbar sein. Ganz besonders zu den Bereichen Gesundheit (Corona), Registrierung, Bildung, Arbeit, Alltag und natürlich auch Familie und Ehrenamt.

Stadt und Landkreis Hof bringen gemeinsam die App „Integreat“ für das Hofer Land heraus, eine digitale Informations- und Integrationsplattform, die sowohl als Smartphone-App als auch als Website zur Verfügung steht.

Ziel der kostenlosen App ist es, dass alle Bürger schnell und unkompliziert an regional relevante Informationen gelangen. Dafür wurde die bestehende App „Integreat“, die deutschlandweit bereits von zahlreichen Kommunen eingesetzt wird, eigens für das Hofer Land adaptiert und mehrsprachig aufbereitet. Ursprünglich wurde die App entwickelt, um Migranten mit Informationen zu versorgen und bei der Integration zu unterstützen. Im Hofer Land soll sie eine hilfreiche Informationsquelle für alle Einwohner sein, gleich ob sie schon länger hier leben oder neu zugezogen sind.

„Das Besondere an der App ist, dass die Informationen speziell auf das Hofer Land zugeschnitten sind“, so Hermann Hohenberger, Programmleiter „Smart Cities“ beim Landkreis Hof. „So erhält man aktuelle, relevante Informationen direkt aufs Handy.“

Zum Start am 30. April werden auf der Integreat-App für das Hofer Land insbesondere Informationen zur Corona-Situation zur Verfügung gestellt, die weiterhin ausgebaut werden. In Folge soll das Informationsangebot auf weitere Themen, wie Bildung, Arbeit, Wohnen, Freizeit, Kultur, Familie, Kinderbetreuung, ausländerrechtliche Fragen und Ehrenamt, ausgeweitet werden. Dazu nennt die App konkrete Anlaufstellen vor Ort.

Die Verantwortlichen bei Stadt und Landkreis Hof empfehlen, dass Angebot rege zu nutzen. „Informieren Sie sich auch in Zukunft regelmäßig in der Integreat-App, um immer auf dem Laufenden zu sein. Die Inhalte werden weiterhin ausgebaut und angepasst“, so Landrat Dr. Oliver Bär und Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Die Inhalte werden direkt auf die Smartphones der Nutzer geladen und stehen somit auch offline jederzeit zur Verfügung. Mittels Push-Nachrichten kann man sich zum Beispiel über wichtige Änderungen informieren lassen. Zudem erfolgt eine Übersetzung in die Muttersprachen von Migranten, um auch ihnen den Informationszugang zu erleichtern. Zunächst werden neben dem Deutschen fünf Fremdsprachen angeboten: Arabisch, Englisch, Rumänisch, Russisch und Türkisch. Weitere Sprachen sollen folgen. Zusätzlich zur Smartphone-App ist Integreat auch klassisch als Website erreichbar, relevante Informationen lassen sich als PDF-Datei abspeichern und auszudrucken.

Die App hat sich bereits bewährt: Als gemeinsames Projekt von Studierenden der TU München und der Stadt Augsburg gestartet, ging sie im November 2015 online. Heute entwickelt das Team der gemeinnützigen GmbH „Tür an Tür – Digitalfabrik“ die App weiter und stellt den Betrieb sicher. Mittlerweile nutzen über 70 Gebietskörperschaften das System.

Die App „Integreat“ kann im App Store bzw. Play Store heruntergeladen werden. Nach dem Öffnen sollte als Standort „Hofer Land“ ausgewählt oder direkt über GPS gefunden werden. Zur Website gelangen Sie über https://integreat.app/hoferland.

Finanziert wird das Projekt überwiegend durch den Landkreis Hof, im Rahmen des Modellprojekt „Smart Cities“ sowie durch einen Beitrag der Stadt Hof.

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt von Landkreis Hof, Stadt Hof und Diakonie Hochfranken.

Inspiriert?

Ideen, Wünsche, Anregungen, Feedback?

Signet hoferLand.digital

smart cities in a smart region

Landkreis Hof / hoferLand.digital
Schaumbergstraße 14
95032 Hof